Wichtiger Hinweis:

Aufgrund eines stark erhöhten Bestellaufkommens und Lieferengpässen bei unseren Lieferanten, sowie den Herstellern, kommt es derzeit leider zu Verzögerungen. Von dir bereits bestellte Ware ist für dich reserviert und wird so schnell wie möglich versendet. Bitte hilf uns dabei, indem du von Anfragen zum Verstandstatus absiehst. Bei anderen Anfragen steht dir unser Support natürlich weiterhin zur Verfügung. Wir bitten jedoch um Geduld und entschuldigen uns für die lange Wartezeit.

Wichtiger Hinweis:

Aufgrund eines stark erhöhten Bestellaufkommens und Lieferengpässen bei unseren Lieferanten, sowie den Herstellern, kommt es derzeit leider zu Verzögerungen. Von dir bereits bestellte Ware ist für dich reserviert und wird so schnell wie möglich versendet. Bitte hilf uns dabei, indem du von Anfragen zum Verstandstatus absiehst. Bei anderen Anfragen steht dir unser Support natürlich weiterhin zur Verfügung. Wir bitten jedoch um Geduld und entschuldigen uns für die lange Wartezeit.

Blattdüngung: Die effektive Geheimwaffe für gesündere Pflanzen?

21.07.2023 Pflegetipps

Wenn du das Beste aus deinen Pflanzen herausholen möchtest, ist Blattdüngung ein unverzichtbares Werkzeug. Blattdüngung, auch als Foliar Fütterung bekannt, ist eine innovative Methode, um deine Pflanzen direkt über ihre Blätter mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Dabei werden spezielle Flüssigdünger auf die Blattoberflächen gesprüht, sodass die Nährstoffe effizient von den Pflanzen aufgenommen werden können.

Vorteile der Blattdüngung

Die Blattdüngung bietet zahlreiche Vorteile, die sie zu einer beliebten Wahl unter erfahrenen Gärtnern machen:

  • Schnelle Nährstoffaufnahme: Durch die direkte Anwendung auf den Blättern gelangen die Nährstoffe schneller in den Stoffwechsel der Pflanze.
  • Effiziente Nutzung: Pflanzen können die Nährstoffe besser aufnehmen und nutzen, da die Blätter eine größere Oberfläche für die Aufnahme bieten.
  • Gezielte Nährstoffzufuhr: Du kannst gezielt die benötigten Nährstoffe verabreichen, um Mangelerscheinungen zu korrigieren oder das Pflanzenwachstum zu fördern.
  • Reduziertes Verschwendungspotenzial: Im Vergleich zur Bodendüngung gibt es weniger Verluste durch Auswaschung oder Ausgasung von Nährstoffen.
  • Sofortige Reaktion: Bei Mangelerscheinungen kannst du schnell auf die Bedürfnisse deiner Pflanzen reagieren, da die Wirkung der Blattdüngung rasch einsetzt.

Nachteile der Blattdüngung

Natürlich hat jede Methode ihre Grenzen. Einige mögliche Nachteile der Blattdüngung sind:

  • Begrenzte Nährstoffmenge: Die Menge an Nährstoffen, die über die Blätter aufgenommen werden kann, ist begrenzt. Eine zusätzliche Bodendüngung ist oft dennoch notwendig.
  • Empfindlichkeit der Blätter: Nicht alle Pflanzenarten vertragen die direkte Applikation von Dünger auf ihren Blättern gut. Einige könnten Verbrennungen oder Schäden erleiden.
  • Regelmäßige Anwendung erforderlich: Die Wirkung der Blattdüngung hält nicht so lange an wie die von Bodendüngern. Daher ist eine häufigere Anwendung erforderlich.

Wie wird Blattdünger verwendet?

Die Verwendung von Blattdünger ist einfach, solange du ein paar wichtige Schritte beachtest:

  1. Die richtige Mischung: Es ist wichtig, den Blattdünger gemäß den Anweisungen auf der Verpackung oder den Empfehlungen des Herstellers zu mischen. Eine zu hohe Konzentration kann die Pflanzen schädigen, während eine zu niedrige Konzentration nicht die gewünschten Ergebnisse bringt.
  2. Zeitpunkt der Anwendung: Die beste Zeit für die Blattdüngung ist früh morgens oder spät abends, wenn die Sonne nicht zu stark ist. Vermeide die Anwendung in den heißen Stunden des Tages, da dies zu Blattverbrennungen führen kann.
  3. Blattbeschichtung: Sprühe den Blattdünger gleichmäßig auf die Blätter, bis sie leicht benetzt sind. Achte darauf, sowohl die Ober- als auch die Unterseite der Blätter zu besprühen, um die Effizienz zu maximieren.
  4. Wiederholte Anwendung: Wiederhole die Blattdüngung in regelmäßigen Abständen, um den Nährstoffgehalt in den Pflanzen aufrechtzuerhalten und das Wachstum zu fördern.

Für welche Pflanzen ist Blattdüngung geeignet?

Blattdüngung ist besonders für bestimmte Pflanzenarten und Situationen vorteilhaft:

  • Tomaten: Tomatenpflanzen reagieren besonders gut auf Blattdüngung. Es hilft, das Wachstum zu stimulieren und den Fruchtansatz zu verbessern.
  • Gemüse: Viele Gemüsepflanzen wie Paprika, Gurken und Salat profitieren von der Blattdüngung, da sie eine schnelle Nährstoffaufnahme benötigen, um kräftig zu wachsen.

Für welche Pflanzen ist Blattdüngung ungeeignet?

Während die Blattdüngung für viele Pflanzen vorteilhaft ist, gibt es einige Ausnahmen:

  • Behaarte Blätter: Pflanzen mit behaarten Blättern wie Veilchen oder Pelargonien können durch die Blattdüngung verstopft werden, wodurch sie keine Nährstoffe aufnehmen können.
  • Stark duftende Blätter: Pflanzen mit stark duftenden Blättern wie Lavendel oder Minze können empfindlich auf Blattdünger reagieren und ihre ätherischen Öle verlieren.

Wie gelangt der Blattdünger in den Stoffwechsel der Pflanze?

Der Blattdünger wird von den Blättern durch spezielle Strukturen, die sogenannten Spaltöffnungen oder Stomata, aufgenommen. Diese winzigen Poren befinden sich hauptsächlich auf der Unterseite der Blätter und sind für den Gasaustausch verantwortlich. Die Nährstoffe des Blattdüngers werden in gelöster Form auf die Oberfläche der Blätter aufgebracht.

Durch die Transpiration und die Verdunstung von Wasser aus den Blättern entsteht ein Unterdruck, der die Nährstoffe durch die Stomata in die Pflanzenzellen zieht. Von dort aus werden die Nährstoffe im Leitungsgewebe der Pflanzen transportiert und für das Wachstum und die Entwicklung verwendet.

Empfehlung: Der Aquaking Drucksprüher

Wenn du Blattdünger effizient und gleichmäßig auf deine Pflanzen sprühen möchtest, empfehlen wir den Aquaking Drucksprüher. Dieser hochwertige Sprüher ermöglicht eine präzise Anwendung und kann für verschiedene Gartenarbeiten verwendet werden. Besuche unseren Online Growshop unter Aqua King Drucksprüher, um den Aquaking Drucksprüher zu entdecken.

Fazit

Mit der Blattdüngung kannst du das Wachstum und die Gesundheit deiner Pflanzen erheblich verbessern. Die direkte Zufuhr von Nährstoffen über die Blätter ermöglicht eine schnelle Reaktion auf Mangelerscheinungen und fördert ein optimales Pflanzenwachstum. Tomaten und viele Gemüsearten profitieren besonders von dieser innovativen Methode. Denke daran, die Anwendungshinweise zu befolgen und empfindliche Pflanzen von der Blattdüngung auszuschließen.

Erlebe die Vorteile der Blattdüngung selbst – deine Pflanzen werden es dir mit einem üppigen Wachstum und einer reichen Ernte danken!

Also, worauf wartest du noch? Schnapp dir deine Sprühflasche und starte noch heute mit der Blattdüngung für eine grünere Zukunft in deinem Garten!


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Loading ...