Grow LEDs

Das Non-plus-ultra der Pflanzenbeleuchtung mit unglaublich hoher Effizienz

Grow-LEDs sind die Pflanzenlampen mit der höchst möglichen Effizienz. Keine andere Technologie erzeugt aus einem Watt Energie so viel Photosynthese-Licht wie Pflanzen-LED Lampen. Durch den Einsatz von Grow-LED Lampen können Sie also entweder Energie sparen und dabei Ihr gewohntes Ergebnis erzielen oder die Pflanzenled sorgt für höhere Erträge bei gleichem Energieverbrauch. Grow-LEDs gibt es für alle Einsatzgebiete. Von kleinen 3W Spots mit Schraubfassung bis hin zu 800W Armaturen für mehrere Quadratmeter.

Weiterlesen

Schönere Wuchsform durch LED-Pflanzenlampen

Pflanzen werden unter Natriumdampflampen unnatürlich lang. Die Lichtzusammensetzung veranlasst die Pflanze dazu sich zu strecken. Grow-LEDs haben dieses Problem nicht. Die Lichtzusammensetzung ist so gewählt, dass die Pflanze sehr kompakt und sehr gedrungen wächst. Dadurch erhalten sie enorm stabile, gesunde Pflanzen mit dicken Stängeln. Außerdem verläuft die Kultur mit einer LED-Pflanzenlampe deutlich stressfreier. Die Pflanze bekommt gesünderes Licht, hat weniger Probleme mit Krankheiten, zwittert nicht und muss nicht vor Verbrennung geschützt werden. Aus diesen Gründen macht das Gärtnern mit Grow-LEDs auch einfach mehr Spaß.

Wie wird die Farbtemperatur bei Grow LEDs angegeben?

Ihre Pflanze benötigt für die Photosynthese ein spezielles Licht. Die verschiedenen Phasen einer Pflanze, wie Wuchs und Blüte, können Sie dabei sogar durch gezielte Beleuchtung und die Wahl der Lichtfarbe beeinflussen. Die Farbtemperatur – angegeben in Kelvin (K) – ist eine Möglichkeit, diesen Wert zu messen. Üblich sind hier Werte um 2100 - 2700K für die Blütephase und 6400 - 6500K für die Wuchsphase. Diese Angaben finden für gewöhnlich Verwendung bei Natriumdampflampen oder Energiesparlampen.

Bei LEDs ist dies etwas anders. Hier geben wir die Wellenlänge der einzelnen Dioden an, welche in der Gesamtheit dann eine gewisse Farbtemperatur ergeben. Die Wellenlänge wird in Nanometer (nm) gemessen. Dabei bewegt sich das Blau für den Wuchs eher im Bereich von ca. 450 - 480nm und das rötliche Licht für die Blütephase im Bereich von ca. 620 - 680nm. Darüber hinaus, ab ca. 700nm kommt das infrarote Licht, welches wir mit dem bloßen Auge nicht mehr wahrnehmen können. Das gleiche gilt übrigens auch für den blauen Bereich, der ab ca. 400nm und weniger das ultraviolette Licht beinhaltet.

Wichtige Qualitätsmerkmale von Grow-LED Lampen

Die richtige LED-Technik für schnell reifende Pflanzen

Die LEDs der Pflanzenlampen wurden von den Herstellern durch jahrelange Forschung ständig weiterentwickelt und auf den besonderen Bedarf der Pflanzen abgestimmt. Von der Anzucht und Aufzucht von Sämlingen bis zur Unterstützung der Blütenbildung der ausgewachsenen Pflanze – es gibt keine bessere Alternative zu den spezialisierten Grow-Leuchtmitteln.

Für die Beleuchtung größerer Flächen haben sich besonders die leistungsstarken LED Panels und Armaturen bewährt. Kleinere Flächen beleuchtet der schlaue Gärtner mit individuell zusammenstellbaren LED Clustern oder LED Spots mit geringerer Wattzahl. Das Praktische dabei: Wenn die Anbaufläche erweitert wird, kann man die Beleuchtungsanlagen einfach mitwachsen lassen. Hier eignen sich besonders modulare LED Systeme, die inzwischen von vielen Herstellern angeboten werden.

Der Ton Die Farbe macht die Musik

Gesundes und gleichmäßiges Wachstum erreichen Sie vor allem mit dem blauen und roten Farbspektrum. Daher erstrahlen gute Grow-LEDs je nach Wachstumsphase in dem von der Pflanze benötigten Lichtspektrum. Erreicht werden kann dies durch die Nutzung spezieller LED Armaturen, die verschiedene LED mit verschiedenen Farbspektren enthalten.

Komfort und Anwenderfreudndlichkeit

Der Indoor und Outdoor Grow muss und soll kein Hexenwerk sein. Qualitativ hochwertigen Pflanzenbeleuchtung zeichnet sich daher auch durch eine intuitive und einfache Bedienung aus. Meist geschieht diese per anwenderfreundlicher Home Growing App und erleichtert die passgenaue Aussteuerung der Beleuchtung für Ihre Pflanzen.

Nicht überpowern

Bei der Konstruktion einer LED-Pflanzenlampe muss festgelegt werden, mit welcher Spannung die Chips versorgt werden. Je größer die Spannung desto größer die Lichtausbeute – allerdings mit sinkender Effizienz. Wenn also eine wirklich gute, effiziente LED-Pflanzenlampe gebaut werden soll, dann müssen viele Chips mit geringer Spannung betrieben werden. Dies erhöht natürlich massiv die Materialkosten.

4 Kauftipps für die Wahl der richtigen Grow-LED

Um eine Kaufentscheidung für eine spezielle Pflanzen-LED-Lampe treffen zu können, sollten Sie im Vorfeld folgende Fragen klären.

Kauftipp 1: Viele kleine Lampen

Bei Natriumdampflampen steigt die Effizienz mit der Wattzahl. Eine 600W Lampe ist pro Watt effizienter als eine 250W Lampe. Das ist bei Grow-LEDs nicht so! 10 x 30W sind genauso effizient wie 1 x 300W. Zehn kleine LED-Growlampen lassen sich aber flexibler aufhängen und haben eine gleichmäßigere Ausleuchtungsfläche. Deshalb sollten Sie im Zweifel eher mehrere kleine Lampen kaufen. Am besten Leisten (Bars).

Kauftipp 2: Wenn möglich passiv gekühlt

Auch wenn es nur sehr wenig ist, Grow-LEDs erzeugen Hitze und diese muss abgeleitet werden. Am günstigsten lässt sich dies mit einem kleinen Lüfter umsetzen. Dieser kann aber ausfallen (Staub, Dreck, Verschleiß) und ist immer der Schwachpunkt einer Konstruktion. LED-Pflanzenlampen die passiv über Aluminium-Kühlkörper gekühlt werden haben hier einen deutlichen Vorteil im Bezug auf die Langlebigkeit. Zudem erzeugen sie keine Geräusche.

Kauftipp 3: Einstellbares Farbspektrum

Eine LED-Pflanzenlampe lässt sich recht einfach so bauen, dass der Anwender das Lichtspektrum auf seine Bedürfnisse (Wuchs, Blüte, Vermehrung) optimieren kann. Wurde in die LED-Grow-Lampe keine entsprechende Funktion eingebaut, kann dies ein Hinweis sein, das, die Lampe nicht von Gärtnern entwickelt wurde.

Kauftipp 4: Garantie und Service

Die Anschaffung einer Grow-LED lohnt sich vor allem aufgrund der extremen Langlebigkeit und Zuverlässigkeit. Eine LED-Pflanzenlampe sollte eine Investition und keine Ausgabe sein. Kaufen Sie daher nur vom Fachhändler mit Garantie. Bevorzugen sie Produkte mit mehr als nur der gesetzlichen Gewährleistung. Vermeiden Sie auf jeden Fall Eigenimporte aus dem nicht EU-Ausland. Bewahren Sie den Kaufbeleg auf.


Immer noch unschlüssig? Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Telefonischer Kundenservice: +49 (0)2591 237 140 (Mo-Fr 9-16 Uhr)
Loading ...